WaBis

walter.bislins.ch

Hilfe für Depressive

Auf keinen Fall darf die Ursache für eine Depression in einem Selbstverschulden des Kranken gesucht werden. Natürlich hat jedes Verhalten Einfluss auf das Leben eines Menschen, aber es ist Gott gegeben, ob ein Mensch mit seinem Verhalten gesund ist und bleibt. Ein anderer Mensch könnte bei gleichem Verhalten todkrank sein!

Auf keinen Fall dürfen depressive Menschen gedrängt werden. Jede Art von Druck verschlimmert die Depression. Also keine Ratschläge in der Art: Es wird schon wieder, du musst dich jetzt nur etwas zusammenreissen usw.

Hier ein paar Tipps, wie sie einem Depressiven helfen können:

  • Nicht böse sein, wenn er sich nie oder nur sehr selten meldet. Nicht persönlich nehmen, wenn er kurzfristig einen bereits zugesagten Besuch oder eine Einladung absagt.
  • Haben sie Geduld. Geben Sie dem Depressiven die Zeit, die er braucht, um mit der Krankheit fertig zu werden.
  • Entlasten Sie den Depressiven, indem sie anderen seine Situation erklären.
  • Begleiten sie lieber den Kranken zu einem Arzt, statt ihn mit Ratschlägen zu bombardieren, was er tun soll.
Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Freitag, 2. März 2012
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Freitag, 2. März 2012
von wabis