WaBis

walter.bislins.ch

Area Control Center

Arbeitsorte für Flugotsen : Tower | Area Control Center
Synonyme Synonyme: Bezirkskontrollstelle, Bezirksleitstelle

Ein Area Control Center (ACC, deutsch: Bezirkskontrollstelle) ist die Zentrale der Flugsicherung eines Fluginformationsbereichs (FIR). Sie ist für die Information und Sicherung der Luftfahrt in einem Staat oder einem grösseren Teil davon verantwortlich.

Im ACC arbeiten die Fluglotsen der Bereiche Bezirkskontrolle, Anflugkontrolle und Abflugkontrolle. Sie regeln den Flugverkehr auf Basis der Radarkontrolle und der eingereichten Flugpläne. Sie erteilen den Piloten die Freigaben für die eingereichten Routen und Höhen für den Reiseflug sowie für An- und Abflüge zu.

Intern sind die ACCs in mehrere Kontrollsektoren mit je 2-3 Lotsen gegliedert. Spezielle Sektoren sind jene für den An- und Abflug. Diese Terminal Areas (TMA) umfassen die Flughäfen und eine Umgebung von etwa 50 km, in der die Flugbewegungen wegen der Höhenänderungen und Überschneidungen von An- und Abflug besonders genau zu regeln sind. Bei Annäherung an die jeweilige Grenze zwischen FIR und dem Flughafenbereich erfolgt die "Übergabe" zwischen ACC und TMA, während höhere Überflüge in der Verantwortung des ACC verbleiben.

Weitere Informationen

Zuständig für deutschen Luftraum:

Für Österreich und die Schweiz:

Diese Seite basiert auf dem Artikel Area Control Center aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz für freie Dokumentation (GNU). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Mittwoch, 2. November 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Donnerstag, 15. September 2011
von wabis