WaBis

walter.bislins.ch

Display Control Panel

Display Control Panel (DCP) ist die Bezeichnung für eine Schalttafel, mit welcher man bestimmte Bildschirmanzeigen einstellen kann.

Je nach Panel und Flugzeug wählt man mit den Schaltern eines DCP bestimmte Parameter, Anzeigemodi, Systemseiten, oder Reserve-Systeme an.

Je nach Bildschirm, dem das DCP zugewiesen ist, bekommt das Control Panel eine entsprechende Zusatzbezeichnung. Die häufigsten DCP sind:

  • EFIS Control Panel
  • ECAM Control Panel
  • EICAS Control Panel

Beispiel eines komplexen DCP

Informationen zum BildDisplay Control Panel

Dieses DCP kontrolliert die Anzeigen des PFD und des MFD in verschiedenen Flugzeugen (Dassault Falcon 50, Challenger 604, Canadair RJ, G100, G200, Beech 400A, Lear 60)Electronic Flight Display ⇒ Quelle: Rockwell Collins. Es gibt je ein DCP für die Anzeigen des Kapitäns und des Kopiloten.

Das DCP des Kapitäns bestimmt die Anzeigen des PFD und MFD auf der linken Seite des Cockpit. Mit den Schaltern bestimmt man das Anzeigeformat, die Parameter und die Datenquellen für die laterale Navigation. Das DCP erhält Daten vom linken PFD, MFD und des Wetter-Radar-Panel. Die selektierten Daten des DCP und des Wetter-Radar-Panel werden an die PFDs und MFDs derselben Seite und der Gegenseite gereicht.

Der 'display reversion' Schalter des linken Panel ermöglicht dem Kapitän, das PFD oder die EICAS Reserve-Anzeige auf dem MFD anzuwählen. Der 'remote reversion' Schalter ermöglicht dem Kapitän oder Kopiloten, entweder das AHRS, DCP oder Flugdaten-Quellen anzuwählen. Der 'remote maintenance' Schalter wählt die Service Anzeige auf dem MFD-1 oder MFD-2.

Das DCP auf der rechten Seite funktioniert analog.

Quelle Quelle: Rockwell Collins Electronic Flight Display

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Donnerstag, 25. August 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Samstag, 18. Juli 2015
von wabis