WaBis

walter.bislins.ch

Fluglotse

Synonyme Synonyme: Flugverkehrsleiter, Verkehrsleiter, Lotse, (Air Traffic) Controller, Flugsicherungspersonal
Ein Fluglotse (Air Traffic Controller) arbeitet bei der Flugsicherung und hat die Aufgabe, den Flugverkehr zu überwachen und zu leiten, zur Gewährleistung eines sicheren und reibungslosen Verkehrsablaufes.

Durch die berufsverwandte Tätigkeit und bedingt durch die Aufgabenstellung arbeiten Fluglotse und Dispatcher eng zusammen. Die Qualifikation und Ausbildung der Fluglotsen basiert auf der des Dispatchers. [1]

Einsatzbereiche

Für Fluglotsen gibt es die folgenden Einsatzbereiche:

Entsprechend sind die Lotsen für einen bestimmten Bereich zuständig:

  • Die Vorfeldkontrolle (Ground,Apron) steuert den Rollverkehr (z.B.: Frankfurt Ground).
  • Die Platzkontrolle (Tower) gibt Start- und Landeerlaubnis und steuert den VFR-Verkehr in der Kontrollzone (z.B.: Hahn Tower).
  • Die Anflugkontrolle (Approach, Arrival) steuert Flugzeuge, die den Flughafen anfliegen (z.B.: Seattle Approach, Frankfurt Arrival).
  • Die Abflugkontrolle (Departure) steuert Flugzeuge, die vom Flughafen abfliegen.
  • Die Bereichskontrolle (Center, Radar) kontrolliert einen speziellen Bereich (z.B.: Washington Center, Langen Radar).

Tätigkeiten

Die Fluglotsen arbeiten Hand in Hand und reichen sich die Flugzeuge von Sektor zu Sektor weiter. Neben dem Radar ist der Sprechfunk wichtigstes Arbeitsinstrument. Fluglotsen sprechen im Funkverkehr gemäss internationalen Regeln Englisch.

Kontrollierte Flüge - das sind praktisch alle Linien-, Charter- und Frachtflüge - bleiben vom Start bis zur Landung in der Obhut der Flugsicherung. Fluglotsen stellen durch Freigaben und Anweisungen an die Piloten den notwendigen Sicherheitsabstand zwischen den Flugzeugen her. Sie weisen Strecken und Flughöhen zu oder schreiben bei Bedarf die Geschwindigkeit vor.

Fluglotsen sind immer für einen bestimmten Bereich (Sektor) zuständig. Flugzeuge, die nach Instrumentenflug-Regeln fliegen - in gewissen Lufträumen auch Sichtflieger, die in diesen Bereich einfliegen möchten - müssen sich bei dem zuständigen Fluglotsen melden. Die Übergabe von Sektor zu Sektor heisst handoff. Ein Flugzeug wird so immer weitergegeben und durchgehend vom Start bis zur Landung kontrolliert.

Ausbildungen

Aufsteigsmöglichkeiten

Für Fluglotsen bestehen folgende Aufstiegsmöglichkeiten:

  1. Supervisor eines Lotsen-Teams oder Watch Supervisor eines Air Traffic Control Centers.
  2. Lehrer an einer Fluglotsen-Schule
  3. Wechsel in die Verwaltung (Management)
  4. Arbeiten in Forschungs- und Entwicklungs-Programmen
  5. Beteiligung an lokalen, europäischen oder internationalen Arbeitsgruppen zwecks Erfahrungsaustausch

Quelle Quelle: Eurocontrol Air Traffic Control

Statistik

  • Ungefähr 18'660 Fluglotsen (davon 13'370 in den 15 Staaten der EU) sind Teilnehmer des "performance enhancement programme for European Air traffic management" von EUROCONTROL.
  • Die mittlere Zeit zwischen Bewerbung und ersten Erfahrungen als echter Lotse beträgt 3 Jahre. Für die Qualifikation als Lotse an einem Air Traffic Control Center sind allenfalls weitere 2 bis 4 Jahre Ausbildung nötig.
  • Der durchschnittliche akademische Grad bei der Bewerbung ist Stufe A (High School), einige Flugsicherungs-Unternehmen verlangen jedoch sogar Stufe B, insbesondere für Lotsen im Tower.
  • Fluglotsen sind Spezialisten und haben eine grosse Verantwortung. Ihr Einkommen ist daher überdurchschnittlich hoch.

Quelle Quelle: Eurocontrol Air Traffic Control

Weitere Informationen

Quelle

Berufsbild: Flugdienstberater; Deutsche Flugdienstberater Vereinigung e.V.
http://www.flugdienstberater.org/Berufsbild.htm
Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Mittwoch, 2. November 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Donnerstag, 15. September 2011
von wabis