WaBis

walter.bislins.ch

Flugverkehrskontrolle

Flugsicherung : Information | Beratung | Verkehrskontrolle | Fernmeldedienst | Regeln
Synonyme Synonyme: Flugverkehrskontrolldienst, Flugverkehrskontrollstelle, Flugverkehrsleitdienst, Flugverkehrsleitstelle, Flugkontrolle, Flugverkehrslenkung, Air Traffic Control, ATC

Die Flugverkehrskontrolle (Air Traffic Control, ATC) ist eine Einrichtung der Flugsicherung.

Aufgabe

Flugverkehrskontrolle ist die Überwachung und Lenkung der Bewegungen im Luftraum und auf den Rollfeldern von Flugplätzen mit Flugplatzkontrolle zur sicheren, geordneten und flüssigen Abwicklung des Luftverkehrs. Die Flugverkehrskontrolle soll insbesondere:

  • Zusammenstösse zwischen Luftfahrzeugen in der Luft und auf den Rollfeldern der Flugplätze verhindern;
  • Zusammenstösse zwischen Luftfahrzeugen und anderen Fahrzeugen sowie Hindernissen auf den Rollfeldern der Flugplätze verhindern.

Flugverkehrskontrolle ist durchzuführen für:

Organisation

Die Flugverkehrskontrolle ist in sog. Verkehrskontrollbereiche unterteilt:

Für die Kontrolle eines Luftfahrzeugs ist zu jeder Zeit nur eine Flugverkehrskontrollstelle zuständig.

Durchführung

Die Durchführung der Flugverkehrskontrolle umfasst:

  • das Feststellen der Verkehrslage aufgrund der eingehenden Informationen, insbesondere der Flugpläne, Radardaten und der Standort- und Höhenmeldungen der Piloten;
  • das Erlassen von Verfügungen, das Erteilen von Flugverkehrskontrollfreigaben und die Herausgabe von Verkehrsinformationen.

Im Mittelpunkt der Flugverkehrskontrolle stehen Fluglotsen. Im direkten Funkkontakt mit den Piloten leiten ihre Anweisungen das Flugzeug von Kontrollstelle zu Kontrollstelle von einem Flugplatz zum anderen.

Die Lotsen im Tower koordinieren per Sprechfunk den Flugverkehr auf dem Rollfeld, den Start- und Landebahnen sowie in unmittelbarer Nähe des Flughafens. Meist sind sie mit den Maschinen in Sichtkontakt. Auf der Towerfrequenz erteilen sie den Cockpit-Crews die nötigen Freigaben.

Nach dem Start und vor der Landung übernimmt die An- und Abflugkontrolle (Approach Control) die Überwachung. Sie leitet den Abflug (Departure) bis zu einer vorgegebenen Höhe und den Anflug (Arrival/Final) bis zur Übergabe an den Tower. Moderne computergestützte Anlagen helfen an den stark frequentierten Flughäfen, den Andrang zu bewältigen.

Auf "Strecke" durchquert das Flugzeug mehrere Bezirkskontrollstellen (Area Control Center), immer geleitet durch die Fluglotsen des jeweiligen Bezirks. Mit Hilfe von Funkfeuern und modernen bodenunabhängigen Navigationssystemen hält das Flugzeug Kurs. Verlässt ein Pilot ohne Freigabe die zugewiesene Luftstrasse, wird er aufgefordert, seinen alten Kurs wieder aufzunehmen. Den Fluglotsen entgeht keine Bewegung am Himmel.

Kontrollbereiche

Während einem Flug wird ein Flugzeug von mehreren Fluglotsen geführt, indem es von einem Lotsen zum anderen "Übergeben" wird. Alle diese Lotsen kennen den Flugplan jedes Flugzeugs, das ihren Bereich zu durchqueren wünscht. Die Lotsen sind zudem durch Computersysteme und Telefon stetig untereinander in Verbindung, um Änderungen in einem Flugplan stets koordinieren zu können.

Noch bevor die Triebwerke gestartet werden, nimmt der Pilot (bei Verkehrsflugzeugen der PNF) per Funk Kontakt mit der Clearance Delivery auf und verlangt die Freigabe für den eingereichten Flugplan. Danach erhält er die Funkfrequenz für den jeweils nächsten zuständigen Bezirk und wird aufgefordert, sich bei dieser Stelle zu melden. Diesen Vorgang nennt man "Übergabe".

So wird ein Flugzeug an folgende Bezirke übergeben:

  • Clearance Delivery vergibt Freigaben für die eingereichten Flugpläne
  • Ground/Apron ist für Rollbewegungen am Boden zuständig (Taxing)
  • Tower erteilt die Startfreigabe (Takeoff)
  • Departure (Abflugkontrolle) ist zuständig für abfliegende Flugzeuge
  • Center/Radar (Mitte) kontrolliert den Luftraum oberhalb 24'000 ft
  • Approach/Arrival/Final (Anflugkontrolle) ist zuständig für anfliegende Flugzeuge unterhalb 24'000 ft (~7.300 m); erteilt die Freigabe für den Landeanflug
  • Tower erteilt die Landefreigabe
  • Ground/Apron weist den Parkplatz zu

Weitere Informationen

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Mittwoch, 2. November 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Donnerstag, 15. September 2011
von wabis