WaBis

walter.bislins.ch

Privatpilotenlizenz (USA)

Fluglizenz : Privatpilotenlizenz | Berufspilotenlizenz | Verkehrspilotenlizenz : (D) | (USA)

Die meisten aktiven Piloten sind Inhaber einer Privatpilotenlizenz (PPL, Private Pilot Licence). Die PPL erlaubt das Fliegen jeglicher Art von Flugzeug (entsprechend dem Rating im Pilotenschein) für nichtberufliche Zwecke und gibt die fast uneingeschränkte Erlaubnis unter Sichtflugbedingungen zu fliegen. Passagiere dürfen befördert werden und Fligen zur Unterstützung eines Geschäftes ist erlaubt. Ein Privatpilot darf sich jedoch nicht für den Dienst als Pilot bezahlen lassen und muss mindestens einen Anteil der Flugkosten selbst bezahlen.

Anforderungen

Folgende Anforderungen gelten für die häufigste Privatpilotenlizenz "Airplane, Single-Engine, Land" (ASEL):

  • Mindestalter 17
  • Englisch lesen, schreiben, sprechen
  • Klasse III medizinisches Attest vom AME
  • Bestehen eines computerisierten Wissenstests über Luftfahrt
  • Bestehen eines mündlichen Tests und eines Flugtests unter der Führung eines von der FAA gestellten Prüfers.

Zudem gehören das Ansammeln und Aufzeichnen einer Anzahl von Flugstunden dazu. Für ASEL gelten nach FAR folgende Anforderungen:

Nach FAR Part 61:

  • Mindestens 40 Stunden Flugzeit als Pilot
  • inklusive 20 Stunden Flug mit einem Instruktor
  • und 10 Stunden Alleinflug
  • Überlandflug (cross-country, d.h. mehr als 50 nautische Meilen vom Startplatz)
  • Nachtflüge

Nach FAR Part 141:

  • Mindestens 35 Stunden Flugzeit als Pilot
  • inklusive 20 Stunden mit einem Instruktor
  • und 5 Stunden Alleinflug
  • Überlandflüge
  • Nachtflüge
Diese Seite basiert auf dem Artikel Pilot certification in the United States aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz für freie Dokumentation (GNU). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Mittwoch, 2. November 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Mittwoch, 2. November 2005