WaBis

walter.bislins.ch

Staffelung

Als Staffelung wird das Dirigieren von Flugzeugen durch Zuweisen von Kurs, Flughöhe und Geschwindigkeit bezeichnet, sodass ein Mindestabstand zwischen allen Flugzeugen gewährleistet ist.

Passagierflugzeuge und militärische Jets fliegen mit einer Reisegeschwindigkeit von 800 bis 900 km/h. Um das Risiko eines Zusammenstosses zu minimieren, benötigen sie einen bestimmten definierten Abstand zueinander. Dieser Freiraum ist international festgelegt.

Die Fluglotsen der Flugverkehrskontrolle überwachen konstant den horizontalen und vertikalen Abstand zwischen den Flugzeugen. Dies können sie dank modernster Technik auch bei hohem Verkehrsaufkommen und erschwerten Sichtbedingungen. Die Lotsen kennen den Flugplan von jedem Flugzeug, das in ihren Bereich fliegt, und sie sind mit den Piloten in ständigem Funkkontakt.

Staffelungswerte

Allgemein gelten in Deutschland folgende Staffelungwerte: Radarstaffelung zwischen zwei Flugzeugen in gleicher Höhe 3 Nautische Meilen (Abk. NM) in der Nähe der Flughäfen und 5 NM auf der Strecke. Vertikalstaffelung beträgt generell 1000 feet (Abk. FT) bis zur Flugfläche 410 und 2000 ft darüber.

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Samstag, 16. Juli 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Samstag, 16. Juli 2005