WaBis

walter.bislins.ch

Einweihung des Dorfbrunnens Watt 2010

Dienstag, 29. Juni 2010 - 17:18 | Autor: wabis | Themen: Watt, Fotos, Events
ZoomInformationen zum BildZivilgemeinde 1836-2009 Watt
Am Samstag, den 26. Juni 2010 wurde der neue Brunnen auf dem Dorfplatz von Watt offiziell mit einem kleinen Fest eingeweiht und in Betrieb genommen. Der neue Brunnen ersetzt den alten Dorfbrunnen, der im Zuge der Sanierung der Wasserleitungen entfernt wurde.

Die Wasserversorgung von Watt wurde im Jahre 1911 in Betrieb genommen und ist bis heute der wichtigste Aufgabenbereich der Zivilgemeinde Watt. Im Gemeindegebiet Regensdorf, Watt, Adlikon, gehören 17 öffentliche Brunnen zur Wasserversorgung Regensdorf. [1]

Standort des Dorfbrunnens

Der alte Dorfbrunnen lag etwas am Rande des Dorfplatzes. Er wurde entfernt und durch einen interessanter gestalteten neuen Brunnen ersetzt, der etwas mehr im Zentrum des Platzes steht:

ZoomInformationen zum BildAlter Dorfbrunnen festlich geschmückt für das Watterfest im August 2007
ZoomInformationen zum BildLage des neuen Dorfbrunnens in der Bildmitte.
Die Lage des alten Brunnens ist links eingeblendet.

Bilder vom Einweihungsfest

ZoomInformationen zum Bild4-stufige Wasserkaskade
ZoomInformationen zum BildDie Kinder haben den Plausch
ZoomInformationen zum BildVon Brändlis Huus im Hintergrund wird das Wasser für den Brunnen abgezapft
ZoomInformationen zum BildDieses Gefährt hat mehr mit dem Festbetrieb als mit dem Brunnen zu tun

Geschichtliches

1847 Mehrere laufende Brunnen als Ersatz für verschmutzte Sodbrunnen. [2]
1911 Eine Wasserversorgung sorgt dafür, dass in den Häusern fliessendes Wasser zum Kochen, Waschen und Baden zur Verfügung steht - für die Feuerbekämpfung werden Hydranten installiert. Der elektrische Strom kommt nach Watt und in die Häuser. Das neue, grosse Schulhaus im Westen der Dorfes wird eingeweiht. Ebenfalls wird die Milchgenossenschaft Watt gegründet. [2]
2010 Einweihung des neuen Dorfbrunnens Watt

Herkunft des Wassers

Die Herkunft des Watter Wassers setzt sich wiefolgt zusammen [3]:

Aus Quellen 30%
Aus Grundwasser 50%
Aus Seewasser 20%

Das Quellwasser kommt aus dem Gebiet des Rebberges von Watt und aus dem Oberdorf. Das Grundwasser aus dem Furttal und das Seewasser aus dem Zürichsee. Zugekauft von der Gruppenwasserversorgung Furttal sind demnach 70% (Grundwasser und Seewasser).

Die Wasserzusammensetzung ändert täglich, je nach Verbrauch und Quellschüttung. Mit dem Wasser werden ca. 3'500 Einwohner versorgt.

Quellenangaben

www.regensdorf.ch
http://www.regensdorf.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/?dienst_id=11146
www.peter-fischer.ch - (c) Emil Zollinger Watt (2002)
http://www.peter-fischer.ch/8105-watt/--die-geschichte--/index.php
www.wasserqualitaet.ch
http://www.wasserqualitaet.ch/deutsch/pagesnav/frames.htm
Dein Kommentar zu diesem Artikel
Name
Email optional; wird nicht angezeigt
Kommentar
  • Name wird bei deinem Kommentar angezeigt.
  • Email ist nur für den Administrator, sie wird nicht angezeigt.
  • Du kannst deine Kommentare eine Zeit lang editieren oder löschen.
  • Du kannst Formatierungen im Kommentar verwenden, z.B: Code, Formeln, usw.
  • Externen Links und Bilder werden nicht angezeigt, bis sie der Admin freischaltet.
Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Montag, 28. Juni 2010
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Donnerstag, 21. Juni 2012
von wabis