WaBis

walter.bislins.ch

Der ILS Anflug

Nur selten liegt die Landebahn gerade in der Anflugrichtung. Bei Flugplätzen mit mehreren Landebahnen in verschiedenen Richtungen bestimmt die Windrichtung, auf welcher Landebahn gelandet wird. Bei starkem Wind wird gegen den Wind gelandet. Wir erhalten von der Flugsicherung die Angaben, auf welcher Landebahn in Zürich gelandet werden soll.

13:07Orbit 1123, Sie sind 53 Meilen Südwest. Drehen sie nach links, Kurs 015. Warten sie auf Radarführung für ILS-Bahn 16-Anflug. Derzeitige Höhe Zürich 2992.
Orbit 1123. Drehe nach links, Kurs 015. Warte auf Radarführung für ILS-Bahn 16-Anflug.

Radarbild

Da ist ja schon unsere Anweisung für die Kurskorrektur. Wir befinden uns also noch 53 Meilen von Zürich Flughafen entfernt in südwestlicher Richtung. Wir bekommen die Landebahn 16 für die Landung zugewiesen. Landebahn 16 zeigt in Richtung 160 Grad Nord, d.h. fast nach Süden. Deshalb müssen wir einen Bogen in Richtung Norden fliegen, Kurs 015 Grad Nord, damit wir dort landen können. Die Grafik des Radarschirms auf der Navigationskonsole verdeutlicht dies (Bild rechts). Der Luftdruck in Zürich ist 2992, welchen wir beim Höhenmesser einstellen müssen.

Wir geben also den neuen Kurs im Autopiloten ein, worauf das Flugzeug sofort eine Linkskurve fliegt, bis es auf Kurs 015 ist.

Wir wissen nun, auf welcher Landebahn wir landen sollen und wir wollen eine ILS-Landung (Instrumentenlandung) machen. Dazu müssen wir die ILS-Frequenz von Bahn 16 im Autopiloten einstellen. Diese können wir aus der Flugkarte entnehmen:

Landebahn Länge Oberfläche ILS ID ILS Freq. Steuerkurs
16 12139 Beton IZH 110.50 156
34 12139 Beton *** *** ***
14 10827 Beton IKL 108.30 138
32 10827 Beton IKO 111.75 318
10 8202 Beton *** *** ***
28 8202 Beton *** *** ***

Bahn 16 hat die ILS-Frequenz 110.5 und die genaue Richtung 156 Grad Nord. Geben wir das ein:

Autopilot- und Funk-Panel

Sobald wir in Reichweite des Landekurssenders (ILS) gelangen, wird uns die Position unseres Flugzeuges bezüglich der Gleitbahn angezeigt und wir können den Autopiloten auf automatische Landung APR einstellen. Noch sind wir aber nicht so weit.

Unterdessen sind wir auf 13'000 Fuss gesunken und erhalten neue Anweisungen vom Fluglotsen:

16:43Orbit 1123, Sinken und halten sie 7'800.
Sinke und halte 7'800, Orbit 1123.

Wir stellen den neuen Wert für die Höhe im Autopiloten ein. Zudem müssen wir die Geschwindigkeit weiter reduzieren, wenn wir unterhalb 10'000 Fuss kommen. Üblich ist ca. 230 Knoten.

Autopilot-Panel

Wir schalten schon mal die Landescheinwerfer ein, was unterhalb 10'000 Fuss obligatorisch ist.

17:37Orbit 1123, Rufen sie Basel Anflug auf 119.350, guten Tag noch.
119.350 für Orbit 1123, schönen Tag noch.

Wir wechseln erneut den Lotsen, diesmal sitzt er in Basel.

Basel Anflug, Orbit 1123, sinke durch 11'300 auf 7'800.
Orbit 1123, Basel Anflug, Roger. Derzeitige Höhe 2992.

Und gleich noch eine Anweisung:

18:48Orbit 1123, Drehen sie nach rechts, Kurs 045.
Drehe nach rechts, Kurs 045, Orbit 1123.

Radarbild

Wir stellen den neuen Kurs 045 bei HDG im Autopiloten ein und fliegen nun wieder mehr in Richtung Flugplatz (siehe Bild rechts) auf einer Höhe von 7'800 Fuss mit ca. 230 Knoten. Der Flugplatz selbst liegt laut Flugkarte auf einer Höhe von 1'416 Fuss über Meer.

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Samstag, 14. November 2009
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Montag, 26. November 2012
von wabis