WaBis

walter.bislins.ch

Raku-Brennen

Unsere Töpferfrauen haben neben einem elektrisch beheizten Brennofen, der im Töpferhüsli steht, auch einen selbst gebauten, mit Holz beheizten Brennofen. Dieser muss im Freien betrieben werden, da aus seinem Kamin eine hohe Stichflamme nach oben schiesst. Die ersten Brennversuche mit diesem Ofen waren der Anlass für das Raku-Brennen im Freien und diese Fotoserie.

(Klick: Zoom)
ZoomInformationen zum BildRaku-Brennen im Freien

Der Brennofen
Wie funktioniert der selbst gebaute Brennofen?

Die Rohformen
Die vorgebrannten Rohformen sind teilweise mit Glasur bestrichen

Der Brennvorgang
erfordert Fingerspitzengefühl und Erfahrung

Tauchen in Sägemehl
Ein spezielles Verfahren, um kunstvolle Resultate zu erzielen

Reinigen vom Kohlenstaub
Nach dem Befreien vom Kohlenstaub erkennt man das vollendete Kunstwerk

Feierabend
Die Arbeit ist vollbracht.

Raku-Technik
Für Interessierte: Was ist Raku?

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Freitag, 16. September 2005
Zum Seitenanfang
Geändert Freitag, 4. Mai 2012
von wabis