WaBis

walter.bislins.ch

EWI - Blaswandler von Yamaha

Durch einen Artikel in einer Musik-Fachzeitschrift wurde ich auf ein neuartiges elektronisches Blasinstrument aufmerksam. Es wird EWI genannt (Electronic Wind Instrument) oder deutsch MIDI Blaswandler.

Yamaha Blaswandler

Es sieht aus wie eine futuristische Klarinette und ist auch ähnlich zu spielen wie eine Klarinette. Aber damit hören die Gemeinsamkeiten schon auf.

Unterschiede zu herkömmlichen Blasinstrumenten

Der wohl grösste Unterschied zu einem normalen Blasinstrument ist der, dass das EWI selbst keine Töne von sich gibt. Das EWI muss an einen Synthesizer oder ein Keyboard angeschlossen werden und ersetzt quasi deren Tastatur. Dann wählt man am Keyboard einen Klang aus, zum Beispiel Klarinette, und schon kann man auf dem EWI Klarinette spielen. Weil man aber am Keyboard auch jeden beliebigen anderen Klang einstellen kann, ist das EWI zum Beispiel auch eine Flöte, eine Oboe, eine Panflöte, eine Trompete, ja jedes beliebige Instrument. Zudem lässt sich der Klang noch mit Hall oder anderen Effekten aufmöbeln, sodass es richtig super klingt.

Wie funktioniert ein EWI ?

Im Mundstück des EWI sind zwei Sensoren eingebaut. Der eine misst, wie stark man hineinbläst, der andere Sensor misst den Lippendruck. Sobald man ins Mundstück bläst, ermittelt die Elektronik im EWI, welche Klappen man drückt, also welche Tonhöhe gespielt werden soll, und sendet diese Daten digital über das MIDI Kabel an das Keyboard. Die Blasstärke steuert dort (je nach Programm) zum Beispiel die Lautstärke des Tones. Über den Lippendruck kann man die Klangfarbe oder die Tonhöhe oder das Vibrato in Echtzeit steuern. Dadurch hat man viel mehr Ausdrucksmöglichkeiten, als mit einer Klaviatur.

Wie spielt sich ein EWI ?

Damit man schnell mit dem EWI spielen kann, wenn man bereits Saxophon, Klarinette, Querflöte oder Blockflöte spielen kann, lässt sich das EWI auf die verschiedenen Griffmodi einstellen. Ich spiele zum Beispiel mit einem vereinfachten Saxophon Griffmodus. Auf der Unterseite des EWI befinden sich weitere Tasten, mit denen sich die Tonhöhe in Oktav-Schritten hinauf und herabsetzen lässt. Mit einem Regler, der sich ebenfalls auf der Unterseite befindet und mit dem rechten Daumen aus der Mittelstellung nach unten oder oben gedrückt werden kann, lässt sich der Klang ebenfalls beeinflussen.

Verwendung des EWI

Ich spiele jetzt mit dem EWI folgendermassen. Der eingebaute Computer meines Keyboards spielt alle Instrumente eines beliebigen Stücks ausser dem Solo. Das Solo spiele ich mit dem EWI live dazu. Das klingt richtig toll. Ich bin begeistert von den Möglichkeiten und habe jetzt wieder ein Blasinstrument, welches aber nicht so anstrengend zu spielen ist wie eine Trompete.

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Freitag, 20. Juni 2008
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Montag, 22. September 2014
von wabis