WaBis

walter.bislins.ch

Mein Equipment

Schon längere Zeit habe ich zwei Keyboards, zwei Expander und einen Mikrophonständer. Alles wurde an ein einfaches Mischpult angeschlossen, welches seinerseits an die Stereoanlage angeschlossen war. Weil das Musikzimmer jetzt nicht mehr in der Wohnung ist, musste ich mich nach einem anderen Verstärker umsehen. Auch mit dem einfachen Mischpult war ich nicht zufrieden.

Deshalb reifte in mir die Vorstellung eines kleinen Homestudios. Dabei wollte ich auch die Möglichkeit eines Auftritts bei festlichen Anlässen nicht ausser acht lassen.

Hinweis: Diese Seite ist nicht mehr aktuell. Unterdessen (Stand 2012) verwende ich ausschliesslich mein Keyboard Yamaha Tyros 2.

Was braucht der flexible Musiker?

Zusätzlich zu den bestehenden Synthesizern brauchte ich noch folgende Einrichtungen:

  • Ein gutes Mischpult
  • Einen Verstärker mit Equalizer und mindestens 100 Watt Leistung, besser mehr
  • Eventuell ein gutes Effektgerät (Hall-Effekte usw.)
  • Ein paar grosse Boxen.
  • Ein digitales Aufnahmegerät (DAT- oder Mini-Disk Recorder)

Eines der beiden Keyboards habe ich immer in der Wohnung, damit ich bei einem Geistesblitz an jedem Ort immer sofort ein Instrument zum probieren zur Verfügung habe.

Suche nach den idealen Geräten

  Keyboard Technics KN3000, Mischpult und Expander

Nach dem Studium einiger Fachzeitschriften, Prospekten von Musikhäusern und Versandhäusern und dem Studium von Internetartikeln zum Thema Home-Studio, fand ich folgende Lösung für mich (preislich) ideal (siehe auch Liste meiner Geräte):

  • Kombiniertes Mischpult mit integrierten Effektgeräten und Verstärker
  • Kombinierter Mini-Disk Recorder mit integriertem 3-Fach CD-Player
  • Mittelgrosse tragbare Boxen mit gutem Frequenzgang von 20 bis 20000 Hz

Für einen Live Auftritt brauche ich nur das Keyboard, den Mischpult und die Boxen, eventuell noch das Mikrophon für Durchsagen (singen kann ich nicht gut).

Mit dieser Anlage bin ich auch gerüstet, falls ich mal andere Musiker treffen sollte. So kann jeder sein Instrument entweder direkt oder über Mokrophon am Mischpult anschliessen, sodass alles in der richtigen Mischung und mit Hall erklingt.

Resultat

Ich bin begeistert! Ich hätte nicht gedacht, dass ein guter Mischpult und rechte Boxen klanglich so viel herausholen können. Jetzt klingt es richtig Professionell. Einzig die Boxen sind halt eher für Live-Anlässe, als fürs Studio gedacht. Aber ich habe ja noch die alten Bose-Boxen, die in einem Zimmer besser klingen. So gibt es eben für jeden Zweck die richtigen Boxen.

Liste meiner Geräte

Keyboard Neu: Yamaha Tyros 2
128 Stimmig; mit Harddisk-Recorder; grosses Farbdisplay; mehr als 500 Instrumente; unglaublich echt klingende Instrumenten (Super Articulation); 400 super arrangierte Rhythmen; Sample-Player; Sequenzer; Internet-Anschluss; PC-Anschluss; Speicher mit Memory-Stick erweiterbar; und vieles mehr...
Technics KN3000
64 Stimmig; Harddisk; kann mit PC verbunden werden; kann weit über 200 Instrumente imitieren; es können auch selbst erfundene Klänge programmiert werden.
Expander Korg M1/EX und Wavestation
Expander sind Synthesizer ohne eigene Tastatur. Sie werden an das Keyboard angeschlossen und von dort gesteuert. Damit lassen sich Anzahl Stimmen und Klangfarben erweitern.
MD-Recorder 3-Fach CD Wechsler und Mini-Disk Recorder von JVC
Mischpult Dynacord
12 Kanal Eingang (8 Mono, 2 Stereo); jeder Kanal hat 3-fach Equalizer; Effektanteil Mischer; Pan- und Eingangsempfindlichkeitsregler, sowie einen Regler für die Lautstärke des Kanals. Integriert sind 2 sehr gute Effektgeräte (Hall, Echo, Chorus, usw.) mit je 100 Einstellungen, sowie ein 300 W Verstärker mit 7-Kanal Equalizer. Alles sehr kompakt in einem tragbaren Gehäuse.
Boxen Raveland und Pioneer
Zwei tischhohe Boxen mit je einem 15 Zoll Basslautsprecher und je 2 Hochtonkalotten. Belastbarkeit max. 300 Watt. Parallel dazu habe ich die Boxen meiner Stereoanlage geschaltet, klingt noch besser so.
Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Freitag, 20. Juni 2008
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Donnerstag, 7. Januar 2016
von wabis