WaBis

walter.bislins.ch

Übersetzung Physics 2000

Logo Physics 2000 
⇒ www.iap.uni-bonn.de 
(Klick: Seite anzeigen)

1999 bin ich auf die Website Physics 2000 der University of Colorado at Boulder gestossen. Die Website erklärt viele physikalische Phänomene in Form eines Dialoges zwischen Schüler und Lehrer und nimmt dazu viele interaktive Animationen zu Hilfe (Java Applets). Ich war von dieser Website so begeistert, dass ich fand, da müsse unbedingt eine deutsche Übersetzung erstellt werden.

Zuerst suchte ich natürlich im Internet, ob nicht bereits eine deutsche Übersetzung existiert. Ich konnte keine ausfindig machen. Ich weiss, dass man nicht einfach eine Website übersetzen darf ohne Erlaubnis des Urhebers. Also schrieb ich mehrere Emails an die Unsiversität und fragte nach, ob ich eine deutsche Übersetzung machen dürfe. Unterdessen habe ich schon mal mit der Arbeit begonnen. Bekäme ich die Erlaubnis nicht, hätte ich wenigstens einiges gelernt. Bekäme ich die Erlaubnis, könnte ich schon mal was vorzeigen.

Ich beschränkte mich nicht auf die Übersetzung des reinen Textes, sondern übersetzte auch die Animationen. Dazu musste ich die Applets mit einem Java-Disassembler in Java-Code disassemblieren, die Texte übersetzen und den Code wieder Compilieren. Bei einigen Applets habe ich bei der Gelegenheit auch gleich einige grafische Fehler korrigiert. Zudem überarbeitete ich das Design und die Navigation ein wenig, damit das Ganze noch besser navigiert werden kann und etwas sauberer aussieht. Ich bin eben ein Perfektionist.

Als ich den ersten Drittel fertig gestellt hatte (Einsteins Erbe), es waren schon ein paar Monate vergangen, hatte ich immer noch keine Antwort aus Colorado erhalten. Ich entschloss mich, meine bisherige Arbeit schon mal online zu bringen und bei Suchmaschinen und einschlägigen Websites anzumelden. Ich erhielt schnell einige Danksagungen und Glückwünsche zur Arbeit.

Eines Tages erhielt ich eine Mail von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn von einem Hernn Wynands, heute Dr. der Physik und Priv.-Dozent der Universität Fribourg (Schweiz), damals Oberassistent in der Universität Bonn. Er hat meine Arbeit gesehen und fragte nun an, ob ich eine Erlaubnis für die Übersetzung habe. Er und sein Kollege Weis hätten nämlich die offizielle Erlaubnis für die Übersetzung der Website bekommen. Er wunderte sich auch, dass ich die Fehler verbessern und die Applets übersetzen durfte. Ich musste eingestehen, dass ich noch keine Erlaubnis erhalten hatte und nahm natürlich meine Version sofort wieder vom Netz, zumal die Arbeit von Wynands und Weis bereits fertig gestellt und online gegangen war. Leider habe ich nie eine Antwort auf meine Mails von der Uni in Colorado erhalten.

So war meine Arbeit hiermit überflüssig geworden. Ich habe aber allerlei gelernt bei der Übersetzung. Nicht nur über Physik, sondern auch wie viel Arbeit die Übersetzung eines Fachtextes macht, wie man Java Applets programmiert, wie man sie disassemblieren kann, und vieles mehr. Für mich hat sich die Arbeit gelohnt. Ich war zudem ganz froh, nun wieder mehr Kapazität frei zu haben, denn die restliche Übersetzung hätte mich wohl doch noch einige Monate beschäftigt.

Nachfolgend findest Du die Links zu der deutschen Übersetzung von Wynands und Weis, sowie zur Original Webite:

Leider ist die deutsche Website nicht mehr online und die englische verlangt, dass Java im Browser installiert ist, was ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Dienstag, 8. April 2008
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Freitag, 26. Juni 2015
von wabis