WaBis

walter.bislins.ch

Error404: Installation

Error404 : Download | Funktion | Installation | Format | Test | Referenz
Das Installieren des Error404-Moduls umfasst die Schritte: Download, Enpacken und Kopieren der ASP-Error404 Datei in ein Verzeichnis des eigenen Webs, Konfiguration des Webservers, Erstellen eigener Fehlerseite und Erstellen der Liste mit den Weiterleitungen.

Error404-Handler in eigene Website kopieren

Nach dem Download des Error404-Moduls muss dieses entpackt werden: rechtsklick darauf und Alles extrahieren... wählen.

Bevor man die Dateien des Error404-Moduls auf den Webserver kopiert, sollte man diese Konfigurieren und an die eigenen Bedürfnisse anpassen (siehe Referenz). Für erste Experimente kann man einfach die Dateien so wie sie sind verwenden.

Kopiere den Error404-Handler, das ist die Datei error404.asp und das Verzeichnis System in ein Verzeichnis der eigenen Website. Ich empfehle z.B. das Basis-Verzeichnis des Webauftritts. Auf dem eigenen PC kann das zum Beispiel ein Verzeichnis unter Eigene Dateien/Eigene Webs sein. Wie das Basis-Verzeichnis auf dem Webserver des Providers heisst, kannst du von diesem in Erfahrung bringen (z.B. ftp://name@www.mydomain.com/public_html).

Konfiguration des Webservers

Damit der Webserver bei einem Fehler-404 an Stelle der Standard-Fehlerseite den Handler error404.asp aufruft, muss der Webserver entsprechend konfiguriert werden. Wie das geht hängt vom verwendeten Betriebssystem, dem IIS-Server und dem Provider ab. Ich kann daher nicht alle Möglichkeiten beschreiben.

Den IIS von Windows XP konfiguriert man wiefolgt:

  1. Rufe die Systemsteuerung / Verwaltung und dort Internet-Informationsdienste auf.
  2. In der Liste der Internet-Informationsdienste suche die eigene Website und klicke diese mit der rechten Maustaste an. Wähle Eigenschaften.
  3. Im dann angezeigten Fenster suche im Tab Benutzerdefinierte Fehler den Fehler mit der Nummer 404 und klicke auf Eigenschaften bearbeiten. Gib als Meldungstyp URL an und wähle im Feld URL den lokalen Pfad zum Error-Handler (z.B. /error404.asp).
  4. Bestätige und schliesse alle Fenster mit OK

Möglicherweise muss der IIS neu gestartet werden (Neustart von Windows).

Unter Windows7 gibt es dieselben Einstellungen. Diese werden aber ganz anders aufgerufen. Mit etwas Suchen wirst du diese schon finden.

Wie der Server des Providers entsprechend konfiguriert wird, muss man den Provider fragen. Mein Provider stellt ein Web-Interface zur Verwaltung der Website zur Verfügung. Dort gibt es eine entsprechende Seite, auf der ich eigene Fehlerseiten einstellen kann.

An dieser Stelle ist der Error404-Handler bereit und wird vom Webserver bei einer ungültigen URL aufgerufen. Was jetzt noch fehlt ist eine Liste mit Weiterleitungen und eine eigene Fehler-Seite.

Erstellen oder Anpassen der Fehlerseite

Im Download ist im Verzeichnis system die Beispiel-Fehlerseite page_not_found.asp enthalten, die gerufen wird, wenn keine passende Weiterleitung gefunden wird. Diese Fehlerseite kann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden oder durch eine andere Seite ersetzt werden.

Für erste Experminete kann man einfach mal die mitgelieferte Fehlerseite verwenden.

Liste mit Weiterleitungen erstellen

Die Weiterleitungen in der Datei system/redir.txt müssen natürlich noch angepasst werden. Zum Experminetieren kannst du mal eine Weiterleitung wiefolgt erstellen:

test -> folder/index.html

Gib als folder/index.html den Ort einer bestehenden Webseite an.

Wenn du nun irgendeine Seite mit der URL http://www.mydomain.com/test/... aufrufst, so wird automatisch auf die Seite http://www.mydomain.com/folder/index.html weitergeleitet.

Beim Eingeben einer ungültigen URL http://www.mydomain.com/nonexistent_page.html sollte die Fehler-Seite system/page_not_found.asp angezeigt werden.

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Dienstag, 20. April 2010
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Samstag, 18. Juli 2015
von wabis