WaBis

walter.bislins.ch

Sudoku: Lösungs-Methoden

Zur Lösung von Sudokus sind systematisches Vorgehen, Analyse und logisches Denken gefordert. Nur so kommt man "Schritt für Schritt" weiter. Leichte Sudokus lassen sich oft im Kopf durch logisches Denken lösen. Bei anspruchsvolleren Rätseln kommt man nicht darum herum, alle mögliche Kandidaten der noch leeren Zellen zu ermitteln und diese systematisch zu eliminieren. Diese Sudoku-App hilft dir dabei mit dem Kandidaten-Gitter.

Bei schweren Sudokus muss man zum Teil schwer überschaubare Lösungs-Methoden kennen und auf das Kandidaten-Gitter anwenden. Es gibt mehrere Duzend Lösungsstrategien. In der Sudoku-App sind die folgenden Lösungs-Methoden programmiert:

Hinweis: Um die Beschreibungen zu den Methoden zu verstehen, musst du die Sudoku Begriffe kennen. In den Texten sind die Begriffe meist anklickbar. Nütze dies, um zu den entsprechenden Beschreibungen der Begriffe zu gelangen.

Darstellung der Lösungs-Methoden

Die Sudoku-App verwendet ein Zahlen- und Kandidaten-Gitter sowie Farben und Ketten-Nummern um Lösungen und Methoden sichtbar zu machen. Die folgenden Bilder zeigen ein kompliziertes Beispiel einer XY-Chain:

Zahlen-Gitter
Zahlen-Gitter mit Farben und Ketten-Nummern

Kandidaten-Gitter
Kandidaten-Gitter mit Farben und Kandidaten-Markierungen

Eine Zelle, in der durch Anwenden einer Methode eine Zahl gesetzt werden kann, wird immer mit gelbem Hintergrund gezeichnet und die Lösungs-Zahl wird im Kandidaten-Gitter schwarz markiert. Zellen in denen im nächsten Schritt nur Kandidaten gelöscht werden, werden mit hellrotem Hintergrund gezeichnet. Alle Kandidaten, die im nächsten Schritt gelöscht werden können, werden rot markiert.

Durch das Einsetzen einer Lösungs-Zahl in eine Zelle können abhängige Kandidaten im Kandidaten-Gitter gelöscht werden. Und zwar kann jeder Kandidat gelöscht werden, welche in derselben Zeile, Spalte oder Box liegt, wie die Zelle mit der Lösungszahl. Man sagt, diese Kandidaten liegen im selben Haus wie die Lösungs-Zahl oder die Kandidaten sehen die Lösungs-Zahl. Der Update dieser Kandidaten-Zellen wird von der Sudoku-App automatisch erledigt, egal ob eine Zahl von Hand eingetragen wird oder mit der Funktion Schritt (siehe Automatisches Löschen von Kandidaten). Auf diese Art gelöschte Kandidaten werden nicht markiert.

Viele Methoden ermöglichen das Löschen mehrerer Kandidaten in einem Zug. Dadurch können auch in mehreren Zellen nur noch einzelne Kandidaten sog. Naked Singles übrig bleiben. In alle diese Zellen könnten somit im nächsten Schritt die entsprechenden Lösungs-Zahlen gesetzt werden. Die Sudoku-App setzt jedoch bei jedem Zug immer nur maximal eine Lösungs-Zahl ein. Wenn es mehrere Lösungs-Zellen gibt, wird dieselbe Methode mehrfach angeboten, jedesmal mit einer anderen gelben Lösungs-Zelle.

Im Beispiel oben kann sowohl in der roten als auch in der gelben Zelle der Kandidat 9 gelöscht werden. In beiden Zellen bleibt nur noch ein Kandidat übrig: in der roten Zelle die 1 und in der gelben Zelle die 5. Durch Klick auf den Button Schritt wird die Lösungs-Zahl 5 in der gelben Zelle gesetzt. Mit den Selektions-Buttons kann aber auch die andere Zelle für den nächsten Schritt ausgewählt werden.

Jede Methode konzentriert sich auf bestimmte Kandidaten, welche im Kandidaten-Gitter sichtbar sind. Die zur Methode gehörenden Kandidaten werden mit verschiedenen Farben markiert. In der Beschreibung zur Methode werden die Farben erklärt. Die zur Methode gehörenden Zellen werden mit unterschiedlichen Hintergrund-Farben gezeichnet.

Bei Chains (Ketten-Methoden) werden Zellen über Links zu einer Kette miteinander verbunden. Die Zellen, welche eine Kette bilden, werden im Zahlen-Gitter in runden Klammern der Reihe nach nummeriert.

Wenn eine Kette nicht geschlossen ist, das heisst die erste und die letzte Zelle der Kette sind nicht im selben Haus, werden die Anfangs- und End-Zellen mit dunklerer Hintergrundfarbe gezeichnet.

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Montag, 19. Februar 2007
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Samstag, 18. Juli 2015
von wabis