WaBis

walter.bislins.ch

Makro: form hidden

Das Makro form hidden definiert ein unsichtbares Textfeld.

Anwendung

{{form hidden|Name|Wert}}
Name
Name des unsichtbaren Feldes. Namen dürfen nur Buchstaben und Zahlen aus dem ASCII-Zeichen Vorrat enthalten. Das erste Zeichen muss ein Buchstabe sein. Jeder Name darf auf einer Seite nur einmal vorkommen.
Wert
Wert (String) der unter Name gespeichert werden soll.

In unsichtbaren Textfeldern können Werte auf einer Seite gespeichert werden. Diese Werte werden gleich wie die Werte von Eingabefeldern an eine verarbeitende Seite abgeschickt, wenn ein Button geklickt wird. Die Werte von unsichtbaren Textfeldern können dort somit per Funktion ReqForm abgefragt werden.

Beispiel Aufrufseite übergeben

Im fogenden Beispiel wird der Name der Seite per verstecktem Textfeld an eine andere Seite übergeben.

Seite Demo

{{form|[[Verarbeitung]]}}
{{form hidden|Aufrufer|{{PAGE_NAME}}}}
{{form button|Action|Ausführen}}
{{end form}}

Auf der Seite Demo wird im unsichtbaren Feld Aufrufer der Name der aktuellen Seite gespeichert. Der Name der aktuellen Seite kann per Makro PAGE_NAME abgefragt werden. Bei einem Klick auf den Button Ausführen wird die Seite Verarbeitung aufgerufen.

Die Seite Verarbeitung kann den Wert von Aufrufer abfragen um herauszufinden, von welcher Seite sie aufgerufen worden ist:

Seite Verarbeitung:

Diese Seite wurde von der Seite "{{ReqForm|Aufrufer}}" aufgerufen.

Resultat

Diese Seite wurde von der Seite "Demo" aufgerufen.

Spezialzeichen in Form-Elementen

Spezialzeichen in Werten von Form-Elementen (form hidden, form text, form textarea) müssen im Wiki-Text mit \ maskiert werden. Wenn der Wert per Wscript zugewiesen wird, muss er mit der Funktion FormString entsprechend maskiert werden:

<wscript>
dim text
text = "Ein Text mit Spezialzeichen..."
Writeln "{{form text|Name1|" & FormString(text) & "}}"
</wscript>

Wenn der Wert vom selben oder einem anderen Textfeld verwendet werden soll, so geht das folgendermassen:

<wscript>
Writeln "{{form text|Name1|" & FormString(ReqForm("Name2")) & "}}"
</wscript>

oder einfacher (und effizienter):

<wscript>
Writeln "{{form text|Name1|" & FormValue("Name2") & "}}"
</wscript>

Die Funktion FormValue kann auch per Makro gerufen werden:

<wscript>
Writeln "{{form text|Name1|{{FormValue|Name2}}}}"
</wscript>

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Montag, 26. Oktober 2009
von wabis
Zum Seitenanfang
Geändert Freitag, 2. März 2012
von wabis