WaBis

walter.bislins.ch

Wscript: EncodeUrl

xUrl = EncodeUrl( aUrl )
aUrl: string
String oder Ausdruck, der in einem String resultiert oder in einen String umgewandelt werden kann.
Return: string
Codierter String aUrl.
Die Funktion EncodeUrl wandelt einen Text so um, dass er als Parameter-Wert einer URL verwendet werden kann.

In Links zu anderen Webseiten (URLs) können Argumente übergeben werden. In URLs dürfen bestimmte Zeichen nicht vorkommen oder haben eine spezielle Bedeutung. So werden Argumente zum Beispiel mit & von einander getrennt und die Argumente werden mit ? von der Adresse der Webseite separiert. Zudem sind viele Sonderzeichen wie Umlaute in einer URL nicht erlaubt. Solche Zeichen müssen speziell codiert werden, damit sie als Teil einer URL verwendet werden können. Dies erledigt die Funktion EncodeUrl.

Anwendung

sub MarkLink( link, mark )
  dim urlLink, urlMark
  urlLink = EncodeUrl(link)
  urlMark = EncodeUrl(mark)
  Write "<a href=""" & ASP_PAGE & "?page=" & urlLink & "&" & "q=" & urlMark & """>"
  Writeln link & "</a>"
end sub

Die Funktion MarkLink erzeugt einen HTML-Link auf die Wiki-Seite link und zwar so, dass beim Anklicken des Linkes auf der aufgerufenen Seite alle Stellen mark markiert werden. Dies wird erreicht durch Übergabe eines Argumentes mit Namen q.

Beispiel

Der Aufruf:

MarkLink "Wscript-Funktionen", "Write, Writeln"

erzeugt folgende Ausgabe:

<a href="index.asp?page=Wscript%2DFunktionen&q=Write%2C+Writeln">Wscript-Funktionen</a>

welche wiefolgt im Wiki dargestellt wird. Klicke darauf und beachte, dass auf der aufgerufenen Seite Write, Writeln markiert sind!

Wscript-Funktionen

Siehe auch

Weitere Infos zur Seite
Erzeugt Donnerstag, 2. März 2006
Zum Seitenanfang
Geändert Mittwoch, 17. November 2010
von wabis